Schulzentrum Längenstein

Aktuell Schule Klassen Lehrpersonen Downloads Kontakt Elternrat

Schulstart mit Ballonfahrt

zurück zur Startseite

publiziert am 18.08.2005 22:58

Die Förderung der Leistungsbereitschaft und die Forderung von Leistung sollen im neuen Schuljahr am Längenstein Spiez im Vordergrund stehen.

Klaus Aegerter

Mit einem warmen Applaus wurden die neuen siebten Klassen im Längenstein willkommen geheissen. Bernhard Abbühl und Stefan Kocherhans begrüssten auch die vier neuen Lehrkräfte und den neuen Hauswart, Martin Lörtscher. In ihrer kurzen Ansprache zum Schulbeginn stellten die Schulleiter die Leistung und die Leistungsbereitschaft ins Zentrum. „Die Resultate des FC Thuns sind nur möglich, wenn jeder Spieler eine Topleistung bringt“, zog Stefan Kocherhans Parallelen zum Sport. „Und ohne Willen und Einsatz schafft man nicht Spitzenleistungen und vier Gold-medaillen wie Simone Niggli-Luder“, führte er weiter aus. Gute Leistungen braucht es in allen Bereichen des Lebens. Auch in der Schule. Alle Schülerinnen und Schüler sollen deshalb in ihrer Leistungsbereitschaft gefördert werden und sie sollen sich an ihren Leistungen freuen dürfen. Sei dies in Sprachfächern, Mathematik oder in den künstlerischen und sportlichen Bereichen.

Ballonfahrt um die Welt
Nach der Begrüssung entführte Gerhard Tschan das Publikum auf eine nicht alltägliche Ballonfahrt rund um die Welt. Der kürzlich von der Stadt Thun ausgezeichnete Komiker brillierte auf seinem Flug mit seiner Mimik und Gestik genauso wie mit seiner Wortgewandtheit und Musikalität. Unfreiwillig steigt Willi Tschabold mit einem Ballon in die Lüfte und umrundet die Erde. Dabei fliegt er über zahlreiche Länder und deren Einwohner. Mit einfachsten Mitteln und praktisch ohne Requisiten ahmt er Italiener, Franzosen, Amerikaner, Chinesen und Russen nach, karikiert ihre Eigenheiten und ihre Mentalität aufs trefflichste. Gerhard Tschan arbeitet aber nicht nur mit Mimik und Gestik. Mit dem Akkordeon begleitet er die Reise auch mit musikalischen Eigenkompositionen, ein Chanson in Frankreich, einen Tango in Argentinien, und selbst den Blues in den USA lässt er nicht aus. Aber die Reise um die Welt lebt auch stark vom bodenständigen Willi Tschabold und dessen Philosophieren über den Wolken, mit dem er auch die Schweizer auf die Schippe nimmt. Es scheint einem viel zu früh, wenn Willi endlich zur Landung ansetzt und die Fahrt zu Ende ist. Nur zu gerne hätte man noch einen Halt in Skandinavien oder Mexiko gemacht. Aber jede Reise geht einmal zu Ende. Auch Willi Tschabolds unfreiwillige Ballonfahrt um die Erde.

Neu am Längenstein
Nicht nur über 100 Schüler gehen neu im Längenstein zur Schule. Mit Martin Baumann, Rahel Dolder und Catherine Messerli übernahmen neue Lehrkräfte drei siebte Klassen. Ergänzt wird das Lehrerteam im Heilpädagogischen Bereich von Daniel Biedert. Martin Lörtscher hat zu Beginn der Sommerferien die Hauswartstelle übernommen und lebt mit seiner Familie im Schulhaus.

zurück zur Startseite

Kontakte

Schulleitung Tel. +41 (0)33 655 53 38
E-Mail
Sekretariat Tel. +41 (0)33 655 33 68
E-Mail
Lehrerzimmer A Tel. +41 (0)33 655 53 30
E-Mail
Lehrerzimmer C Tel. +41 (0)33 655 53 37
E-Mail

Webseite administrieren