Schulzentrum Längenstein

Aktuell Schule Klassen Lehrpersonen Downloads Kontakt Elternrat

Nikotinverzicht wird belohnt

zurück zur Startseite

publiziert am 10.07.2012 10:04

Wer in der 7., 8. und 9.Klasse am Schulzentrum Längenstein in Spiez auf Zigis und andere nikotinhaltige Produkte verzichtet, kann nur gewinnen. Die Jugendlichen tun ihrer eigenen Gesundheit etwas Gutes, können zur Belohnung ins Kino, in den Aquapark Le Bouveret und in der 9. Klasse gar in den Europapark.

Am Freitag, 29. Juni, war Belohnungstag am Schulzentrum Längenstein in Spiez. Gespannt und neugierig trudelten die Neuntklässler schon morgens um sechs Uhr ein. Drei Busse der Firma Wenger, einer davon der Team-Bus des FC Thun, warteten auf die 120 Schülerinnen und Schüler für die Fahrt in den Europapark Rust. Sie waren noch nicht allzu gesprächig. Aber ein Mädchen fand das frühe Aufstehen nicht schlimm: „Ich erwache immer vom Schrillen des Weckers, heute halt etwas früher.“ Ein zukünftiger Strassenbaulehrling meinte: „Das ist kein Problem. In Zukunft muss ich ja dann immer früh aufstehen.“ Ein Junge freute sich auf die Achterbahn, andere auf Donuts und andere kulinarische Genüsse. Sie haben drei Jahre am Nichtraucherprojekt an der Schule teilgenommen und immer zum Schuljahresbeginn eine Verzichtserklärung unterschrieben. Nur minim ist die Zahl derer, die nicht durchgehalten haben. Darum lobte Christiana Burri vom Elternrat die Jugendlichen vor der Abfahrt nach Deutschland. Um acht Uhr werden die 8.Klässler zu ihrem Ausflug an den Genfersee starten und die Siebtklässler sehen sich im Kino Spiez den Film „Street Dance 2“ in 3D an.

Schon 10 Jahre

Schon zehn Jahre dauert das Projekt, findet immer mehr Anhänger und kostet 15 000 Franken, die zu zwei Dritteln von den Eltern, der Rest über Sponsoren finanziert werden. Die Eidgenössische Gesundheitskasse, der Frauenverein Spiez und die Lungenliga Bern sind die Hauptsponsoren. Am Pausenkiosk der Schule Längenstein verkaufen Eltern und Schülern in der 10-Uhr-Pause Brot, Schokolade, Riegel und Getränke und unterstützen mit dem Gewinn die Belohnungsanlässe. Sehr viele Unternehmen, Institutionen und Betriebe aus Spiez tragen auch ihr Scherflein zum Gelingen bei. Schulleiter Michel Weber ist von dieser Unterstützung erfreut und zugleich beeindruckt. Für die Jugendlichen ist das Projekt wichtig. Sie lernen zu verzichten, üben Selbstdisziplin, denken über die Erhaltung ihrer Gesundheit nach und tragen beim Scheitern die Konsequenzen.

Fast alle sind Nichtraucher

403 Jugendliche von der 7. bis zur 9. Klasse nahmen seit August 2011 am Projekt teil. Die Quote der Teilnehmenden ist seit Beginn von 67 auf 98 Prozent (7.Klasse), 89,6 % (8.Klasse) und 87,7 (9.Klasse) im Schuljahr 2011/2012 gestiegen. In diesem Schuljahr fahren 120 nach Rust, 105 Schülerinnen und Schüler nach Le Bouveret, und 137 dürfen ins Kino.

Die Lungenliga Bern stellt ein Atemmessgerät für die dreibis vier unangemeldeten, jährlichen Stichproben zur Verfügung.Über freiwillige Austritte oder über einen positiven Test werden die Eltern schriftlich benachrichtigt und die Jugendlichen aus dem Projekt ausgeschlossen.

Seit drei Jahren organisiert der Elternrat das Nichtraucherprojekt, die Anregung dazu ist aus dem Lehrerkollegium gekommen und bietet eine ideale Möglichkeit, den Elternrat mehr einzubinden.

Rösi Reichen

Nichtrauchertag 2012

Bild: Beim Nichtraucherprojekt am Schulzentrum Längenstein in Spiez werden Jugendliche mit Reisen und einem Kinobesuch belohnt. In drei Bussen fuhren die Jugendlichen in den Europapark Rust.

zurück zur Startseite

Kontakte

Schulleitung Tel. +41 (0)33 655 53 38
E-Mail
Sekretariat Tel. +41 (0)33 655 33 68
E-Mail
Lehrerzimmer A Tel. +41 (0)33 655 53 30
E-Mail
Lehrerzimmer C Tel. +41 (0)33 655 53 37
E-Mail

Webseite administrieren