Schulzentrum Längenstein

Aktuell Schule Klassen Lehrpersonen Downloads Kontakt Elternrat

#feelingblue (Theaterprojekt)

zurück zur Startseite

publiziert am 02.06.2015 15:17

Die Theatergruppe Längenstein trat am Donnerstag, dem 28. Mai, im Kirchgemeindesaal auf. Die Redaktion der Schülerzeitung hat dazu ihre Eindrücke zusammengefasst.

Am Donnerstagmorgen bot die Theatergruppe Längenstein unter der Leitung von Frau Koch interessierten Klassen und deren Lehrpersonen eine grandiose Darbietung. Im aktuellen, selbst geschriebenen und inszenierten Stück geht es um Mobbing und so genanntes Cybermobbing.
(Florence)

Es hätte jeden von ihnen treffen können, aber eigentlich sei Blue auch selbst schuld. Die Meinungen der Schüler über den Vorfall mit Blue – zu Beginn des Stückes einem Verhör ähnlich präsentiert – sind verschieden. So rätselt man als Zuschauer fortan, was sie denn getan haben und was wohl jetzt passieren wird.
(Ella)

Die Hauptperson, kurz Blue genannt, ist eine Schülerin – oder je nach Szene eben ein Schüler – in unserem Alter, die in der Schule und über Social Media ausgenutzt, geplagt und ausgelacht wird.
(Tanja)

Auch zuhause, wo sie Eltern und Schwester um Rat fragen möchte oder auf ein offenes Ohr hofft, erhält sie wenig Aufmerksamkeit und Verständnis. Nirgendswo scheint Blue vor den fiesen Sprüchen mehr sicher. Bis sich im Internet ein sympathischer Junge mit viel Mitgefühl für ein Treffen meldet... Blue hofft auf Rettung und wird bitter enttäuscht...
(Ella)

Der Schluss ist dementsprechend auch sehr tragisch. Man weiss nicht, was mit Blue geschehen ist. Man weiss nur, dass es nichts Gutes war.
(Tanja)

Es war sehr clever, dass Blue in jeder Szene von einer anderen Person gespielt wurde und man so gut sah, dass es einfach jeden und jede treffen kann. Zudem beschrieb das Stück eindrücklich, wie Mobbing und Cybermobbing sein kann, wie schlimm es für das Opfer ist und wie dramatisch es enden kann.
(Olivia)

Die Schülerinnen und Schüler vom AdS Schauspiel haben ihre Rollen glaubwürdig verkörpert und gut zusammengespielt. Auch die Musik passte immer und die originellen Übergänge gefielen ebenfalls. Ich finde, dass den Schauspielenden ein sehr spannendes und kreatives Theater gelungen ist und würde es deshalb allen weiterempfehlen.
(Benedict)

Ich fand das Stück nicht nur eindrucks- und die Inszenierung kunstvoll, ich denke auch, dass solche Aufführungen als Prävention dienen könnten, um Schülerinnen und Schüler von Mobbing fernzuhalten.
(Tanja)

Die Theatergruppe Längenstein wird das Stück #feelingblue im Rahmen des Schülertheaterfestivals Theaterfrühling am Donnerstag, 11. Juni, auf der Jungen Bühne im Brückenpfeiler in Bern nochmals aufführen. Wir wünschen ihnen dazu von Herzen viel Glück und toi toi toi!
(Florence)

feelingblue 1

feelingblue 2

feelingblue 3

feelingblue 4

zurück zur Startseite

Kontakte

Schulleitung Tel. +41 (0)33 655 53 38
E-Mail
Sekretariat Tel. +41 (0)33 655 33 68
E-Mail
Lehrerzimmer A Tel. +41 (0)33 655 53 30
E-Mail
Lehrerzimmer C Tel. +41 (0)33 655 53 37
E-Mail

Webseite administrieren