Schulzentrum Längenstein

Aktuell Schule Klassen Lehrpersonen Downloads Kontakt Elternrat

Update vom 2. Juni

zurück zur Startseite

publiziert am 02.06.2020 09:08

Liebe Eltern

 
Heute gelange ich mit dem 13. Update an Sie.
 
Der Bundesrat hat diverse Lockerungen ab 06. Juni entschieden.
Auch wir lockern per 08. Juni einige Schutzmassnahmen:
 
Lockerungen der Schutzmassnahmen ab Montag, 8. Juni
  • Niveauunterricht DEU, FRA, MATH: Niveauwechselnde SuS wechseln wieder im DEU, FRA, MATH das Klassenzimmer und erhalten einen Einzelarbeitsplatz.
  • Alle AdS finden wieder statt.
  • Es findet wieder klassenübergreifender Sportunterricht statt. Es darf wieder Fussball, Unihockey, Handball etc. gespielt werden.
  • Die gestaffelten Pausen werden aufgehoben. Alle Klassen machen von 10:00 bis 10:20 Uhr in den ihnen zugewiesenen Sektoren Pause.
  • Weiterhin beachten wir die Abstandsregeln und wir waschen uns fleissig die Hände!
 
Exkursionen / Übernachtungen
Bis zu den Sommerferien dürfen Exkursionen in und um Spiez stattfinden. (Für die austretenden Klassen 9abcd und 8e gilt der Rayon bis Bern.)
Die Schulleiterkonferenz der Schulen Spiez hat entschieden, dass bis zu den Sommerferien keine Übernachtungsanlässe stattfinden werden.
 
Sommernachtsparty und Nichtrauchertag
finden nicht statt
 
Schlussfeier der 9. Klassen und der austretenden Gymnasiast/innen der 8. Klassen
findet am Donnerstagabend, 2. Juli gestaffelt im Lötschbergsaal statt. 
Es erfolgt eine schriftliche Einladung an die Eltern
 
Pausenkiosk
bleibt bis zu den Sommerferien geschlossen
 
Landschulwochen der neuen 8. Klassen (24. bis 28. August)
finden statt
 
Beurteilung
So setzen wir die Weisungen der Bildungsdirektion in Bezug auf die Beurteilung um (siehe auch Elternbrief der Bildungsdirektorin vom 30. April):
Im Fernunterricht ist es uns mit grossem Aufwand gut gelungen, unsere Schülerinnen und Schüler zu erreichen und sie zu unterrichten. Das Gros der Schülerinnen und Schüler hat sehr gut gearbeitet. Bravo!
Einige wenige Schülerinnen und Schüler haben im Fernunterricht leider wenig oder fast keine Leistung erbracht. Diese Schülerinnen und Schüler sind auch jetzt im Präsenzunterricht nur selten bereit, die geforderte Leistung zu erbringen.

Am Schulzentrum Längenstein halten wir uns grundsätzlich an die Weisungen der Bildungsdirektorin.
Wir setzen das geforderte Wohlwollen zu Gunsten der Schülerinnen und Schüler um: Schülerinnen und Schüler, die im Fernunterricht nachvollziehbare Schwierigkeiten hatten, ihre schulischen Leistungen zu erbringen, können in der Gesamtbeurteilung mit unserem Wohlwollen rechnen. Es darf aber nicht als Freibrief verstanden werden, keine Leistungen mehr zu erbringen.

Konkret heisst das: Beurteilung gehört zum Schullalltag. Lernkontrollen, Produkte und Lernprozesse werden beurteilt. Es werden nur Kompetenzen geprüft, die ausreichend vertieft und geübt wurden.
Schülerinnen und Schüler, die sich zurücklehnen und nicht bereit sind die geforderte Leistungen zu erbringen, müssen damit rechnen, dass auch dieses Verhalten in die Gesamtbeurteilung einfliessen wird.
 
 
Freundliche Grüsse,
Thomas Krayenbühl

zurück zur Startseite

Kontakte

Schulleitung Tel. +41 (0)33 655 53 38
E-Mail
Sekretariat Tel. +41 (0)33 655 33 68
E-Mail
Lehrerzimmer A Tel. +41 (0)33 655 53 30
E-Mail
Lehrerzimmer C Tel. +41 (0)33 655 53 37
E-Mail

Webseite administrieren