Schulzentrum Längenstein

Aktuell Schule Klassen Lehrpersonen Downloads Kontakt Elternrat

Keine Tränen zum Abschied

zurück zur Startseite

publiziert am 28.08.2008 08:49

Die Schlussfeier des Schulzentrums L�ngenstein fand wie gewohnt im gut gef�llten Saal des L�tschbergzentrums statt. 123 Neuntkl�ssler traten zur Schule aus.

Die Schulleiter Michel Weber und Daniel Weibel begr�ssten die Anwesenden, indem sie darauf hinwiesen, wie schnell die Zeit � nicht nur am L�ngenstein vergeht. Kaum dem Sandkasten entwachsen und eingeschult stehen die jungen Leute an der Schwelle zum Erwachsensein und der Berufswelt. Dank dem guten Miteinander von Eltern und Schule gelingt es den Jugendlichen ihren Platz in der Gesellschaft zu lassen.

Musik, Musik, Musik
Die diesj�hrige Feier zum Schulende stand ganz im Zeichen der Musik. Nach der �bergabe an die Moderatoren Nadine Schmutz und Patrick Maurer er�ffnete der Chor und die Band aus dem Angebot der Schule den musikalischen Reigen. Dieser reichte von Aretha Franklin und James Brown bis zu Linkin Park, Lovebugs und Simple Plan. Fast alle Klassen standen auf der B�hne und trugen mit einem Lied zur musikalischen Vielfalt bei. Zwei austretende Klassen zeigten zu ihrem Song eine Diaschau eines Schulprojektes, das sie in diesem Schuljahr ausgef�hrt haben.

Bunte Vielfalt
Daniel Weibel hatte am Anfang die Sch�lerinnen und Sch�ler mit einer Schar von bunten Luftballons verglichen, welche die Lehrerschaft des L�ngensteins morgen in den Himmel aufsteigen l�sst. Genauso bunt und leicht gestaltete sich die Schlussfeier der Neuntkl�ssler. Zwischen den musikalischen Einlagen wurde aber auch getanzt. Die Neunteler wagten sich dabei nicht nur an moderne T�nze sondern auch an klassische und lateinamerikanische. Die Kunst- und Sportklasse demonstrierte die Vielf�ltigkeit ihrer sportlichen Aktivit�ten. Ein Sch�ler demonstrierte so unter anderem mit h�chster Konzentration seine Karatekunst, mit welcher er am Schluss zwei Ziegelsteine in Tr�mmer schlug. Dazwischen f�hrte eine Klasse eine Modeschau mit eigenen Kreationen aus Plastiks�cken, Kartonschachteln und anderem mehr vor.

Von der Schule zum Beruf
Schulkommissionspr�sident Ren� Barben wies die austretenden Sch�lerinnen und Sch�lern auf einige Punkte hin, die in der Arbeitswelt wichtig sind: eine gute Pers�nlichkeit, Leistungsbereitschaft und nat�rlich die eigenen F�higkeiten. �Nutzt sie und arbeitet daran�, ermunterte er sie. �Und denkt daran, ihr habt nur eine Chance einen guten ersten Eindruck zu machen.� Er wies auch darauf hin, dass mit einer guten Pers�nlichkeit und Leistungsbereitschaft gute Chancen f�r alle auf dem Arbeitsmarkt best�nden. Er dankte allen f�r den guten Einsatz w�hrend des Jahres, insbesondere den freiwilligen Mitarbeiterinnen des Pausenkiosks, aber auch den Elternvertreter und �vertreterinnen und den Mitgliedern der Real- und Sekundarschulkommission. Wie �blich wurde die Schlussfeier mit einem Lied der Lehrerband f�r die Austretenden beendet.

Klaus Aegerter

 

123 Sch�lerinnen und Sch�ler des L�ngensteins haben ihre obligatorische Schulzeit mit einem Lachen beendet.

Gem�lde

 

zurück zur Startseite

Kontakte

Schulleitung Tel. +41 (0)33 655 53 38
E-Mail
Sekretariat Tel. +41 (0)33 655 33 68
E-Mail
Lehrerzimmer A Tel. +41 (0)33 655 53 30
E-Mail
Lehrerzimmer C Tel. +41 (0)33 655 53 37
E-Mail

Webseite administrieren